CHORO Konzert

 

 Elizabeth Fadel & Barbara Piperno

Freitag den 28. Februar 2020 ab 18 Uhr

 

 

 

 

__________________________________________________________

> 20:30 : Choro Recital (Flute & Piano)

__________________________________________________________

- 15€ = 1 Karte fürs Konzert (Lounge atmosphere with limited places)

- 12€ = 1 Karte fürs Konzert (Student / Unemployed Person / Family) 

 

> Karten:  agathe@workingmuse.eu  oder +43 677 62477758‬

 

Ort: WORKING MUSE - ÉCOLE DE MUSIQUE

Fuchsthallergasse 10, 1090 Wien

 

 
 

Barbara PIPERNO & Elizabeth FADEL : zwei Botschafterinnen des Choro

Barbara Piperno ist eine italienische Flötistin und Elizabeth Fadel ist eine brasilianische Pianistin / Komponistin, die in Europa lebt und gelegentlich nach Brasilien reist. Elizabeth hatte bereits eine erfolgreiche Karriere in ihrem Heimatland, sowohl in der klassischen als auch in der brasilianischen Musik, als Solistin sowie in einem Orchester. Sie lebt in Rotterdam und arbeitet als Pianistin, Cavaquinho-Spielerin und Lehrerin an der EPM Choro School. Die italienische Flötistin Barbara begann ihre klassische Musikkarriere als Solistin. Ihre Leidenschaft gilt jedoch dem Chor, den sie auf authentische und mitreißende Weise spielen kann. In diesem Konzert erwartet Sie eine Mischung aus Choro und klassischer Musik auf sehr hohem Niveau. Gemeinsam interpretieren sie auf erstaunliche Weise Jacob do Bandolim, Radamés Gnattali, Ernesto Nazareth, zeitgenössische Autoren und eigene Kompositionen. Sie können Pixinguinha einen barocken und Bach einen brasilianischen Touch verleihen. Es lohnt sich auf jeden Fall zu sehen und zu hören.


Vergangene Veranstaltungen:

CD-Präsentation von Sélim Mazari

 27. Jänner 2020 um 19 Uhr im Bank Austria Salon im Alten Rathaus, Wipplingerstraße 8, 1010 Wien. In Kooperation mit der Bank Austria und Le Cercle, Französischsprachige Verein von Studenten und Alumni der Diplomatische Akademie.

 

- Mozart Requiem mit dem Working Muse Orchester:


- Französische Musik und Wiener Klang 

27.02.2019 mit: François Saint-Paul, Botschafter der Republik Frankreich, Sébastien Soulès und die Künstler von école de musique